Weihnachtstassen

Pünktlich zum Millenniums-Wechsel kam bei der Aktionsgemeinschaft Drolshagen e.V. die Idee auf, doch einmal etwas anderes zu Weihnachten an die Kunden zu verschenken als den üblichen Weihnachtsstern im Topf. So war die Idee mit der Weihnachtstasse geboren. Eine hiesige Künstlerin konnte gewonnen werden,ein passendes Motiv zu entwerfen. Und was lag da näher als das Wahrzeichen Drolshagens: Die St.-Clemens Kirche. Keiner dachte damals daran, dass diese Tasse zu einem echten Renner werden solle.

Eigentlich war das Ganze als einmalige Aktion geplant. (Deshalb fehlt auch auf der erstenTasse die Jahreszahl.) Aber der Erfolg war so groß, dass sich die Aktionsgemeinschaft entschloss, ab nun jedes Jahr eine Tasse heraus zu bringen. Mittlerweile sind es schon 14 an der Zahl.

14tassen2

Und natürlich sind die Tassen in den Drolshagener Haushalten kräftig in Gebrauch. “Ich freue mich immer,wenn ich irgendwo zu Besuch bin und aus einer unserer Tassen meinen Kaffee bekomme”, sagt Regine Rottwinkel, die bisher die Tassen gestaltet hat. Mittlerweile hat sich die Weihnachtstasse zu einem begehrten Sammelobjekt gemausert. Gerade Drolshagener die nicht mehr in Drolshagen leben, freuen sich jedes Jahr auf einen neuen Gruß aus der alten Heimat. So reisten unsere Tassen unter anderem nach Griechenland, Ibiza und Taiwan. Selbst im Internet-Auktionshaus ebay konnte man schon eine Tasse ersteigern.